Diakonie-Gottesdienste

Die diakonische Ausrichtung gehört unverzichtbar zum Konzept unserer Einrichtung – darum ist uns die Anbindung an die Kirchengemeinden sowie die Nähe zu den einzelnen Menschen ein großes Anliegen.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Ambulanten Pflege Angeln gestalten zusammen mit den Gemeinden jedes Jahr Diakonie-Gottesdienste. Neue Termine werden noch bekanntgegeben.
Für Eindrücke aus den vergangenen Jahren klicken Sie bitte auf die grauen Felder.

Diakonie-Gottesdienst in Ellenberg 2014


„Gut, dass wir einander haben!“ – Unter diesem Leitsatz stand der diesjährige Diakonie-Gottesdienst am 14. September 2014, welcher gemeinsam von Pastor Koeppen und den Mitarbeitern der Ambulanten Pflege Angeln für ihre Kunden und deren Angehörige gestaltet wurde.

Wochenspruch und Lesung (das Gleichnis vom barmherzigen Samariter), gemeinsam gesungene Lieder und ein von mehreren Mitarbeitern vorgelesener Text bildeten eine Einheit und vermittelten, worum es letztlich im Zusammenhang mit Altwerden und Pflege geht: „Sorgen, Freude, Kräfte teilen und auf einem Wege gehen.“ Denn „keiner ist nur immer schwach – keiner hat für alles Kraft – jedem wurde schon geholfen – jeder hat schon angefasst“, wie es in dem Leitsatz gebenden Lied heißt.

„Wenn ich alt sein werde …“ war der Titel eines bewegenden „Briefes an die Kinder“, ein Apell und Erinnerung an die Jungen: Das, was die Eltern am Ende des Lebens brauchen, haben sie ihren Kindern gegeben, als diese selbst darauf angewiesen waren: Geduld und Zuwendung und die Bereitschaft, sich einzufühlen, miteinander zu reden und zuzuhören. „Wenn ich Dir ein und dieselben Sachen immer wieder erzähle – hör mir zu! Denk daran, als du klein warst, wolltest du dieselben Geschichten ganz oft hören und ich durfte nichts daran verändern.“

Tröstend war das von Maria Schütt und Jennifer Hering vorgetragene Lied „Gott hat dir längst einen Engel gesandt“, Gemeinschaft stiftend das gemeinsame Abendmahl – und am Ausgang erhielten die Besucher des Gottesdienstes eine Rose und konnten mit dem ermutigenden Gedanken nach Hause gehen: Ich bin nicht allein!

Diakonie-Gottesdienst in Toestrup August 2015


Der Leitspruch der Flensburger Diakonissen: „Was ihr getan habt einem von diesen meinen geringsten Brüdern, das habt ihr mir getan.“ (Mt. 25, 40) stand als Wochenspruch über dem Diakoniesonntag in der Kirche zu Toestrup. Ende August feierte hier die Kirchengemeinde zusammen mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Ambulanten Pflege Angeln einen fröhlichen Gottesdienst. DIAKONIE lässt sich auf vielfältige Weise erfahren und ist ein Zusammenspiel von jungen und alten, von traurigen und fröhlichen, von lauten und leisen Menschen. Alle leben mit der Liebe Gottes als großes Geschenk an uns alle. Wenn diese Liebe weitergegeben wird an die Mitmenschen, dann wird DIAKONIE praktiziert.


So beschrieb Frau Pastorin Bettina Sender in ihrer Predigt eindrücklich verschiedene Situationen im Leben und bezog auch die vielen Kinder mit ein, die anlässlich einer Taufe mit dabei waren. „Keiner ist nur immer schwach und keiner hat für alles Kraft. Jeder kann mit Gottes Gaben das tun, was kein anderer schafft …“ – so wird es treffend in einem Lied besungen, das die Mitarbeiter der Ambulanten Pflege Angeln mitgebracht hatten. Diese erleben täglich in ihrem Dienst, wie Menschen lernen müssen mit veränderten Situationen und weniger Kraft auszukommen. Da ist es gut, dass die Mitarbeiter wissen: sie sind nicht allein, sondern als Team halten sie zusammen und erfahren auch Unterstützung von den Gemeinden z. B. in Form von Wertschätzung ihrer Arbeit. Dies wurde auch deutlich in den Gesprächen vor der Kirchentür im Anschluss des Gottesdienstes. Das Team der Ambulanten Pflege Angeln freut sich sehr über die guten Kontakte und auf weitere Diakoniegottesdienste.

Diakonie-Gottesdienst in der Schifferkirche in Arnis Oktober 2016

Am Sonntag, den 9. Oktober 2016 luden die Ambulante Pflege Angeln und die Kirchengemeinde Arnis-Rabenkirchen zum Diakonie-Gottesdienst in die Schifferkirche in Arnis ein.
Der Gottesdienst für Gemeindemitglieder, Kunden und Freunde des Pflegedienstes wurde gemeinsam gestaltet von den Pflegekräften der APA und Pastorin Nadja Jöhnk.

Diakonie-Gottesdienst in der Kirche zu Fahrenstedt in Böklund November 2018

Am Sonntag, den 11. November 2018 wurde der "Martinstag" in der Kirche zu Fahrenstedt in Böklund gefeiert.
Der Diakonie-Gottesdienst für Gemeindemitglieder, Kunden und Freunde des Pflegedienstes wurde gemeinsam gestaltet von den Pflegekräften der APA, Mitarbeitern und Bewohnern des Seniorenwohnparks Buchenhain und Pastor Detlef Tauscher mit Jugendlichen der Gemeinde.